September 2013- März 2014: „Kulturen- Express – Geschichte(n) aus Ahlen und der fernen Heimat“
Träger: HeurekaNet e.V. Münster

40 Jugendliche mit Migrationshintergrund und/oder erhöhtem Förderbedarf entwickelten in Ahlen ein Musical-Projekt, in dessen Rahmen sie sich mit Gründen für die Migration der einzelnen Familien und deren Verlauf auseinander setzen. Dabei erfuhren sie, was dies mit ihnen und ihrem Leben zu tun hat. Es ging auch darum, den Sinn und Zweck von Theater und Musik für die Teilnehmenden erfahrbar zu machen – und zu helfen, künstlerische Potentiale zu entdecken. Unter Anleitung eines erfahrenen Regisseurs, eines Musikproduzenten und eines Tanzlehrers haben sie Theaterszenen und entwickelt und produziert und Tanzchoreografien entwickelt, in deren Rahmen sie sich niedrigschwellig mit dem Thema Herkunftskultur, aber auch Ausgrenzung und Respekt beschäftigt haben. Das Musical wurde am 18.12. 2013 im Juk-Haus Ahlen und am 4.2. 2014 in der Fritz-Winter-Gesamtschule aufgeführt. Die Erfahrungen dieses Pilotprojektes werden ausgewertet und ab September 2014 im Nachfolgeprojekt „Kulturen-Express GRONAU“ umgesetzt.

Projektpartner: Stadt Ahlen/Fachbereich  Jugend und Soziales und Kultur, das JuK-Haus der Stadt Ahlen, die Fritz-Winter-Gesamtschule Ahlen, Overbergschule Ahlen.

Nominiert für den BKM-Preis “Kulturelle Bildung“ der Bundesregierung durch die Bundeszentrale für Politische Bildung 2013.  

 

Werfen Sie auch einen Blick auf unsere Dokumentation. Mit einem Vorwort des Regierungspräsidenten der Bezirksregierung Münster, Prof. Dr. Reinhard Klenke und dem Bundesgeschäftsführer Deutsches Kinderhilfswerk e.V., Holger Hofmann.

Dokumentation (PDF | 2,2 MB)
Glocke | Pressebericht (PDF | 582 KB)
Stadtspiegel | Pressebericht (PDF | 1,2 MB)